Startseite > Fachgruppen > Schaltungstechnik > Lehre > Integrierte Schaltungen für die drahtlose Kommunikation

Integrierte Schaltungen für die drahtlose Kommunikation

Veranstaltungs-Nr.: L.048.25017

Veranstaltungstyp: Vorlesung V2, Übung Ü2

Leistungspunkte: 6

Zeitmodus: Sommersemester

Zeit und Ort:

Informationen zum Veranstaltungsort und –zeit entnehmen Sie bitte PAUL 

Kurzbeschreibung

Mobilkommunikation, drahtlose Netzwerke und die RFID-Technik sind beispielhafte Anwendungen der Funkkommunikation, die Eingang in den Alltag gefunden haben und auch in Zukunft vermehrt an Bedeutung gewinnen werden.

Der Entwurf von integrierten Schaltungen für Funkanwendungen erfordert ein gutes Systemverständnis im Hinblick auf die typischen Sende-/Empfangsarchitekturen, Komponenten und Signaleigenschaften. Überdies ist ein gutes Verständnis des Schaltungsentwurfs integrierter Schaltungen und eine genaue Höchstfrequenz-Modellierung von passiven und aktiven Bauelementen notwendig.

Ziel der Vorlesung ist es, ein Verständnis des methodischen Entwurfs integrierter, elektronischer Schaltungen für die drahtlose Kommunikation zu vermitteln. Ein Teil der Übungen wird selbständig in Teamarbeit als CAD-Übung unter Nutzung moderner Chip-Entwurfssoftware durchgeführt.

Die Vorlesung kann im Master Elektrotechnik in den Studienmodellen Mikroelektronik und Kommunikationstechnik angerechnet werden. Für eine Belegung im Katalog Kommunikationstechnik bitte die Veranstaltung per Formular als Zusatzleistung anmelden und die Anrechnung nach bestandener Prüfung beim Prüfungsausschuss beantragen. Die Vorlesung kann überdies im Master Electrical Systems Engineering, als Compulsory Elective Course im Gebiet Electronics and Devices angerechnet werden.

Inhalt:

  • Sende-/Empfangs-Architekturen für die drahtlose Kommunikation
  • Systemtheoretische Grundlagen
    • Signale und Rauschen
    • Modulation und Demodulation
    • Übertragungsverhalten von Funksystemen
  • Halbleitertechnologien und integrierte HF-Bauelemente
  • Verstärker (rauscharme Verstärker, Leistungsverstärker)
  • Mischer
  • Oszillatoren
  • Frequenzsynthesizer-PLLs

Die Vorlesung kann im Master Elektrotechnik in den Studienmodellen Mikroelektronik und Kommunikationstechnik angerechnet werden. Die Vorlesung kann überdies im Master Electrical Systems Engineering, als Compulsory Elective Course im Gebiet Electronics and Devices angerechnet werden.

Literatur:

  • Behzad Razavi “RF Microelectronics”, Prentice Hall, 2011
  • Thomas Lee “The Design of CMOS Radio-Frequency Integrated Circuits”, Cambridge University Press 2003