Entwurf, Regelung und Optimierung intelligenter mechatronischer Systeme

Der modellbasierte Entwurf ist eine wesentliche Technologie bei der Auslegung mechatronischer Systeme. Sowohl die Spezifikation von Komponenten wie Aktoren und Sensoren wie auch die Regelungssynthese und der Systemtest beruhen auf Modellen. Die Integration von Modellierung und Simulation hat somit eine entscheidende Bedeutung bei der Entwicklung intelligenter mechatronischer Produkte.

Stel­len­an­ge­bo­te der Fach­grup­pe

wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) für die Fachgruppe Regelungstechnik und Mechatronik

Erarbeiten neue Konzepte zum Einsatz von Car2X-Kommunikation und autonomen Fahrzeu- gen für ressourceneffiziente Fahrfunktionen und Verkehrssteuerungssysteme | Erprobung im Reallabor | Identifizierung von Anknüpfungspunkten für weiterführende Forschungsarbeiten| Lehrverpflichtung im Umfang von i.d.R. 2 SWS | Entgeltgruppe 13 TV-L

Zur Stellenanzeige

SHK-Tätigkeit (m/w/d) "Entwicklung und Aufbau innovativer mechatronischer Richtsysteme"

Unterstützung bei Entwicklung mechatronischer Systeme im Bereich der Fertigungstechnik | Aufbau und Inbetriebnahme von prototypischen Systemen | Durchführung von Funktionstests am Prüfstand | Ünterstützung bei Versuchsauswertung und Weiterentwicklung der Anlagensteuerung

Zur Stellenanzeige

SHK-Tätigkeit (m/w/d) "Entwicklung eines eigenschaftsgetriebenen Drückwalzprozesses"

studentische Hilfskraft zur Unterstützung des Projektes bei Modellierung des Prozesses | Unterstützung bei Versuchsauswertung & Weiterentwicklung der Anlagensteuerung | flexible Arbeitszeiten | Praxisbezug

Zur Stellenanzeige

SHK-/WHB-Tätigkeit (m/w/d) "Tutor*in für Lehrveranstaltungen"

Tutor für Lehrveranstaltungen „Regelungstechnik“ & „Grundlagen der Mechatronik und System- technik“| Unterstützung Studierendenr bei der Lösung von Aufgaben | Vor- bereitung der behandelten Aufgaben | Durchführung von Tutorien | Teilnahme an wöchent- licher Besprechung | ggf. nötige Über- arbeitung von Übungsinhalten | befristet auf Vorlesungszeit

Zur Stellenanzeige

„Die Entwicklung intelligenter technischer Systeme zeichnet sich durch stetig steigende Komplexität und hohe interdisziplinäre Zusammenarbeit aus.”

Prof. Dr.-Ing. Ansgar Trächtler,
Leiter der Fachgruppe "Regelungstechnik und Mechatronik" am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn aus Paderborn

News der Fachgruppe

30.04.2024

Wir gra­tu­lie­ren Ke­vin Ma­le­na zu sei­ner Pro­mo­ti­on

Mehr erfahren
18.04.2024

Wis­sen­schaft­ler im Por­trät: Ni­klas Fitt­kau

Mehr erfahren
03.04.2024

Fach­grup­pe "Re­ge­lungs­tech­nik und Me­cha­tro­nik" beim 94. "GAMM An­nu­al Mee­ting 2024" ver­tre­ten

Mehr erfahren
30.11.2023

Wis­sen­schaft­ler-Por­trait

Mehr erfahren
07.11.2023

Fach­grup­pe Re­ge­lungs­tech­nik und Me­cha­tro­nik wächst wei­ter

Mehr erfahren
27.10.2023

Wis­sen­schaft­le­r*in­nen un­se­rer Fach­grup­pe Re­ge­lungs­tech­nik und Me­cha­tro­nik auf MECC 2023 in Ne­va­da ver­tre­ten

Mehr erfahren
Weitere Neuigkeiten

Team, Pu­bli­ka­ti­o­nen, Ba­che­lor/Mas­ter­a­r­bei­ten

Pu­bli­ka­ti­o­nen

Ba­che­lor/Mas­ter­a­r­bei­ten

For­schung, Leh­re, Pro­jek­te

For­schung

Beim Regelungsentwurf befassen wir uns mit der Regelung nichtlinearer verkoppelter Mehrgrößensysteme, mit Optimalsteuerungen, modellprädiktiven Regelungen und Verfahren zum Beobachterentwurf; die Anwendungsfelder umfassen Fahrerassistenzsysteme, Robotik, intelligente Maschinen.

Forschungsthemen

Leh­re

Wir engagieren uns intensiv in der Lehre und Ausbildung von Studierenden und Nachwuchswissenschaftler*innen wie Doktorand*innen, Habilitand*innen und Juniorprofessor*innen mit dem Ziel, ihnen die Voraus­setzung für die Gestaltung der Zukunft zu vermitteln.

Lehrveranstaltungen

Pro­jek­te

Wir können Unternehmen wesentliche Impulse für Innovationen und für den Erhalt ihrer Wettbewerbsfähigkeit geben. Dafür gibt es viele Ansätze. Sie reichen von der Vermittlung von Absolventen über Verbundprojekte bis hin zu Auftragsentwicklungen, die wir in der Regel über unsere Spin-offs durchführen.

Projektübersicht

„Wie schafft es ein Traktor, mehrere Tonnen mit Leichtigkeit zu ziehen? Wie halten sich noch mehr Tonnen in Kilometern Höhe am Himmel? Fragen, die ich mir ursprünglich stellte. Ich wusste damals noch nicht, dass Regelungstechnik genau die Dinge vereint, die mich an Maschinen wirklich interessierten.”

Michael Hesse,
Wissenschaftlern aus der Fachgruppe "Regelungstechnik und Mechatronik" aus Paderborn

Föl­lin­ger-Re­ge­lungs­tech­nik

Das von Otto Föllinger begründete Lehrbuch ist 1972 erstmals erschienen und zu einem Standardwerk der Regelungstechnik geworden. Sein Ziel, den Leser mit dem Begriffssystem und der Methodik der Regelungstechnik sowie deren Anwendung vertraut zu machen, erreicht es durch systematischen Aufbau, gute Lesbarkeit und Anwendungsnähe. Auf mathematische Strenge ist kein Wert gelegt, wohl aber darauf, dass die Motivation von Begriffen und Verfahren einsichtig wird, dass sich die Schlussweisen ohne Mühe nachvollziehen lassen und soweit wie möglich anschaulich bleiben. Zahlreiche realistische Beispiele bestätigen die Leistungsfähigkeit der theoretischen Methoden.