Entwurfstechnik Mechatronik

Systems Engineering für intelligente Systeme

Die Virtualisierung bildet beim Entwurf Intelligenter Systeme die Grundlage, um bereits in der frühen Konzipierungsphase einen zuverlässigen Funktionsnachweis und eine frühe Auslegung der benötigten Komponenten zu gewährleisten. Unser Ziel ist, die Aussagefähigkeit der Simulationsmodelle und der am Modell abgeleiteten Produkteigenschaften so zu erhöhen, dass Untersuchungen an aufwendig anzufertigenden Prototypen deutlich reduziert werden können.

Die Entwicklung Intelligenter Systeme ist geprägt von der Zusammenarbeit unterschiedlicher Fachdisziplinen sowie der Wiederverwendung von bewährten Teillösungen. So arbeiten wir an der Weiterentwicklung der Entwurfstechnik, die explizit eine System-Virtualisierung über die unterschiedlichen technischen Fachdisziplinen hinweg unterstützt. Bereits während der Konzipierungsphase wird modellbasiert ein Funktionsnachweis der Prinziplösung mittels idealisierter Simulationsmodelle vorgesehen. In der anschließenden Ausarbeitungsphase werden in parallelen Spezialistenteams die Komponenten ausgearbeitet und mit detaillierten Simulationsmodellen angereichert. Eine disziplinübergreifende Koordination stellt die Konsistenz des Gesamtsystems sicher.

Entwurfsprozess mechatronischer Systeme

Wir forschen an der Weiterentwicklung der Entwurfstechnik und arbeiten an ihrer praktischen Unterstützung und Anwendung u.A. in folgenden Themen