Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler


Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler

Iris Gräßler ist Professorin in der Fachgruppe Produktentstehung.

Adresse
Fachgruppe Produktentstehung
Heinz Nixdorf Institut
Universität Paderborn
Fürstenallee 11
33102 Paderborn
e-Mail:iris.graessler@hni.uni-paderborn.de
Telefon:+49 5251 60-6275
Fax:+49 5251 60-6280
Raum:F0.312






Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler leitet seit 2013 den Lehrstuhl für Produktentstehung am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn. 1999 promovierte und 2003 habilitierte sie am Lehrstuhl für Produktionssystematik, Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen. Während ihrer dreizehnjährigen Führungslaufbahn in der Robert Bosch GmbH war sie für Produktentstehung, Produktionssysteme und Change Management verantwortlich. Das Produktspektrum umfasste mechatronische Module, Steuergeräte, Elektronik-Komponenten und Sensoren.

Ihren Forschungsschwerpunkt bildet die modellbasierte Produktentstehung. Anhand von Modellen werden Wirkzusammenhänge erklärt, sachlogisch nachvollziehbar und somit aktiv gestaltbar gemacht. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Intelligenten Technischen Systemen, d.h. adaptive konfigurierbare mechatronische Systeme und Cyber-physische Systeme. Zu ihren aktuellen Forschungsinteressen zählen die modellbasierte Szenario-Technik, Anforderungsmanagement, Systems Engineering, Entwicklungsmethodik sowie Digitalisierung. Ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse hat sie in über 100 nationalen und internationalen Veröffentlichungen publiziert.

Unter der Zielsetzung einer Weiterentwicklung und überregionalen Harmonisierung von Entwicklungsmethodiken engagiert sich Gräßler in der VDI Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (GPP) sowie in der VDI/VDE Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA). Darüber hinaus wirkt sie in etlichen Programmkomitees nationaler und internationaler Fachkonferenzen mit. Ihre Lehre gestaltet sie kompetenzorientiert mit aktuellen Problemstellungen interessierter Industrieunternehmen, um bei den angehenden Maschinenbau- und Wirtschaftsingenieuren eine ausgeprägte Problemlösefähigkeit zu entwickeln. Gleichzeitig ist sie Vorsitzende des Prüfungsausschusses Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Paderborn. Zu ihren weiteren Funktionen zählen Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der VDI/VDE-Gesellschaft für Mess- und Automatisierungstechnik (GMA), Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats für das Anwendungszentrum Industrie 4.0 Potsdam und Vorstandsmitglied des Heinz Nixdorf Instituts.

Auf Grund ihrer wissenschaftlichen Leistungen wurde sie 2017 in die Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktentwicklung (WiGeP) berufen.