TGG-Interpreter

Tripel Graph Grammatiken (TGGs) sind ein Formalismus, mit dem regelbasiert die Abbildung zwischen verschiedenen Typen von Graphen bzw. Modellen beschrieben werden kann. TGGs lassen sich insbesondere für die

Modell-zu-Modell-Transformationen (M2M) anwenden. Im Gegensatz zu vielen anderen Sprachen für die Transformation von Modellen "programmiert" der Entwickler dabei nicht eine Reihenfolge von Transformationsschritten, sondern spezifiziert Regeln in grafischer Form, welche die Abbildung von Modellmustern beschreiben.

Diese deklarative Beschreibung kann dann von einer Transformations-Engine für die Transformation von Modellen operationalisiert werden. Insbesondere ist es unter bestimmten Voraussetzungen möglich, eine Transformation sowohl in die Hin- als auch die Rückrichtungen auszuführen.

Der TGG-Interpreter Tool Suite bietet Werkzeuge für die Spezifikation und Ausführung von TGG-basierten Modell-zu-Modell-Transformationen (M2M) in der Eclipse-Werkzeugumgebung. Transformationen können zwischen Modellen des Eclipse Modeling Framework (EMF) durchgeführt werde. Zu den Features der TGG-Interpreter Tool Suite gehört unter anderem:

  • ein grafischer Editor für die Spezifikation von TGG-Regel mit Metamodell-sensitiven Modellierungshilfen
  • Verwendung von OCL für die Spezifikation von Attributwert-Zuweisungen und -Bedingungen
  • Vererbungskonzept auf Ebene der Regeln

Webseite