Fileservice

Zentraler Fileservice des Heinz Nixdorf Instituts

Die zentralen Fileserver des Heinz Nixdorf Instituts bieten allen Benutzern genügend Platz, damit sie die für ihre Arbeit und ihr Studium notwendigen Daten speichern können. Die Daten werden täglich gesichert, so dass im Falle eines Datenverlustes wichtige Dateien jederzeit wiederhergestellt werden können. Zur Vermeidung eines "single point of failure" wird für jede größere Arbeitsgruppe ein separater Fileserver eingerichtet. So wird zum einen vermieden, dass beim Ausfall eines Fileservers sämtliche Mitarbeiter des Instituts beeinträchtigt werden und zum anderen können beim Ausfall eines dezentralen Fileservers dessen Daten relativ kurzfristig durch einen der anderen Fileserver bereitgestellt werden.

Daten der Fachgruppen wie z.B. Projektdaten sollen in die jeweiligen Gruppenverzeichnisse auf dem Isilon-File-Server des IMT abgelegt werden.

Weiterhin steht es jedem Benutzer frei seine persönlichen Daten (Homeverzeichnis) nicht auf dem zentralen Fileserver des Heinz Nixdorf Instituts, sondern in seinem persönlichen Benutzerverzeichnis auf dem Isilon-File-Server des IMT abzulegen.