Höhere Regelungstechnik

Inhalt und Lernziele:

  1. Einführung: Zustandsraumbeschreibung und Zustandsreglerentwurf durch Polvorgabe
  2. Steuerbarkeit und Beobachtbarkeit, Definition und Kriterien nach Kalman, Gilbert und Hautus
  3. Vollständige modale Synthese
  4. Reglerentwurf durch Minimieren eines quadratischen Gütemaßes (Riccati-Entwurf)
  5. Differenzordnung und Nullstellenbegriff bei Mehrgrößensystemen
  6. Zustandsreglerentwurf durch Entkopplung des Führungsverhaltens
  7. Zustandsbeobachter
  8. Strukturen von Zustandsregelungen (Ausgangsrückführung, Mehrgrößen-PI-Regler, dynamische Rückführung, modellbasierte Regelungen und Vorsteuerungen, Prinzip vom inneren Modell)
  9. Entwurf von Zustandsreglern, Reglerentwurf durch Mehrzieloptimierung

Die Vorlesung ist eine weiterführende Veranstaltung zur Vorlesung Regelungstechnik. Aufbauend auf der Zustandsraumbeschreibung dynamischer Systeme werden Methoden zur Analyse und Synthese von komplexen Regelungssystemen, speziell auch von Mehrgrößenregelungen, vermittelt.


Hinweis für Studierende

Weitere Details zum Inhalt sowie zur Organisation der Lehrveranstaltungen erhalten Sie auf der zentralen e-Learning Plattform PAUL.