Vorlesung eIEM

Einführung in Innovations- und Entwicklungsmanagement

Lehrende: Prof. Dr. Iris Gräßler

Veranstaltungsart: Vorlesung

Orga-Einheit: Maschinenbau

Anzeige im Stundenplan: Einführung IEM

Unterrichtssprache: Deutsch

Min. | Max. Teilnehmerzahl: - | -

Voraussetzungen / Empfehlungen:
VL Industrielle Produktion
VL Technische Informatik
VLen Konstruktionslehre

Ziel der Veranstaltung:
Die Vorlesung vermittelt einen Einblick in den Produktentstehungsprozess/ Produktinnovationsprozess im Maschinenbau und verwandten Branchen wie der Automobilindustrie. Er erstreckt sich von der Produkt-/Geschäftsidee bis zum erfolgreichen Markteintritt und umfasst die Funktionsbereiche Strategische Produktplanung, Produktentwicklung und Produktionssystementwicklung (Fertigungsplanung, Arbeitsplanung). Es werden primär mechatronische Erzeugnisse betrachtet – also Erzeugnisse, die auf einem engen Zusammenwirken von Mechanik, Elektronik, Regelungstechnik und Softwaretechnik beruhen. Den Schwerpunkt bilden Einführungen in die Entwicklungssystematiken des klassischen Maschinenbaus, der Elektronik und der Softwaretechnik sowie in die Konzipierung mechatronischer Systeme.

Die Hörer und Hörerinnen kennen die Vorgehenssystematiken und Methoden der Produktentstehung. Sie sind in der Lage, an der Planung und Entwicklung der Produkte für die Märkte von morgen mitzuwirken.

Zielgruppe:
Studierende der Studienrichtungen Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Ingenieurinformatik und Informatik (Nebenfach Maschinenbau)

Inhalt:
    
       1 Systeme des integrativen Maschinenbaus            
             1.1. Mechatronische Systeme                
             1.2. Selbstoptimierende Systeme

       2 Systematik der Produktentstehung
              2.1 Vorgehensmodelle (Makro-Logiken)
              2.2 Problemlösungszyklen (Mikro-Logiken)
              2.3 Die Metapher des Entwurfsraums
              2.4 Prozessmodellierung mit OMEGA

       3 Fachgebietsspezifische Entwicklungsmethodiken 
             3.1 Entwicklungsmethodik Maschinenbau
             3.2 Entwicklungsmethodik Elektronik
             3.3 Entwicklungsmethodik Software

       4 Strategische Produktplanung und Systemkonzipierung
             4.1 Potentialfindung
                    4.1.1 Szenario-Technik – Vorausdenken der Zukunft
                    4.1.2 Weitere Methoden: Delphi, Trendradar

             4.2 Produktfindung
                    4.2.1 Kreativitätstechniken
                    4.2.2 Technologieplanung

              4.3 Konzipierung von mechatronischen Systemen
                    4.3.1 Systematik der Lösungsmuster
                    4.3.2 Spezifikation der Prinziplösung
                    4.3.3 Produktstrukturierung
                    4.3.4 Übergang in die fachgebietsspezifische Konkretisierung

               4.4 Produktionssystemkonzipierung

               4.5 Geschäftsplanung
                    4.5.1 Entwicklung der Geschäftsstrategie
                    4.5.2 Entwicklung der Produktstrategie

      5 Reifegradmanagement von Entwicklungsprozessen

Literatur:
Es wird folgendes Buch als Grundlage verwendet:
Gausemeier, J. / Ebbesmeyer, P. / Kallmeyer F.: Produktinnovation - Strategische Planung und Entwicklung der Produkte von morgen. Carl Hanser Verlag, München, 2001

Weitere empfohlene Literatur:
Gausemeier, J. / Feldmann, K.: Integrative Entwicklung räumlicher elektronischer Baugruppen. Carl Hanser Verlag, München, 2006

Gausemeier, J. / Hahn, A. / Kespohl, H.D. / Seifert, L.: Vernetzte Produktentwicklung. Carl Hanser Verlag, München, 2006

Gausemeier, J. / Plass, C. / Wenzelmann, C.: Zukunftsorientierte Unternehmensgestaltung. Carl Hanser Verlag, München, 2009

VDI-Richtlinie 2206: Entwicklungsmethodik für mechatronische Systeme. Beuth Verlag, Berlin, 2004

Ergänzende Veranstaltungen:
Einführung in Innovations- und Entwicklungsmanagement (Übung)
Projektseminar IEM