Startseite > Fachgruppen > Produktentstehung > Forschung > Projekte und Referenzen

Projekte und Referenzen

  • Dynamics - Development of Additive Manufacturing Check Up System

    Entwicklung eines Check Up Systems für die Identifikation von Potenzialen, Produkten und Geschäftsmodellen im Kontext Additive Manufacturing in Kooperation mit dem Direct Manufacturing Research Center der Universität Paderborn. Weitere Informationen.

  • Entwicklung innovativer Handhabungskonzepte zur Effizienzsteigerung in der automatisierten Spritzgussfertigung

    Erarbeitung von Lösungskonzepten mit dem Ziel der Automatisierung der Spritzgussferitigung in einem KMU.

  • Fortschrittskolleg "Gestaltung von flexiblen Arbeitswelten - Menschen-zentrierte Nutzung von Cyber-Physical Systems in Industrie 4.0"

    Mitarbeit im Forstschrittskolleg in den Themenfeldern Flexible Arbeitsprozesse, Veränderungsmanagement und Organisationale Gerechtigkeit. Gefördert durch das MIWF des Landes Nordrhein-Westfalen.

  • Forschrittskolleg "Leicht-Effizient-Mobil. Energie- und kosteneffizienter Extremleichtbau mit Hybdridwerkstoffen"

    Mitarbeit im Fortschrittkolleg im Themenschwerpunkt Strategische Planung innovativer Leichtbaukonzepte sowie Steigerung der Wiederverwendungsanteile in Leichtbaukonzepten. Gefördert durch das MIWF des Landes Nordrhein-Westfalen.

  • Identifikation von Lösungsprinzipien zur Vergrößerung des Strahlwinkels in einer Strahlanalge

    Verbesserung einer Strahlanlage in Hinblick auf die Einstellbarkeit des Strahlwinkels zur Verbesserung der Leistung und Reduzierung der Produktkomplexität.

  • Modellbasierte Potenzialanalyse

    Ermittlung von Potenzialen zur Erhöhung der Qualität und Performance im F&E-Bereich durch Systematische Analyse des Produktentwicklungsprozesses.

  • Rolle des Systems Engineers im Unternehmen

    Erstellung eines Rollen- und Referenzmodelles für Systems Engineering einem Unternehmen. Entwicklung eines Trainingskonzeptes für Systems Engineers. Weitere Informationen.

  • ANYWHERE - Enhancing emergeny management and response to extreme weather and climate events

    Strategische Planung im Kontext innovativer Dienstleistungen für Katastrophenschutz. Bewertung der Marktchancen für Services auf Basis einer Plattform zur Analyse des Risikos und der Auswirkungen von Extremwetterereignissen. Gefördert von der EU-Komission im Rahmen von Horizon 2020. Weitere Informationen.