Home > Research Groups > Product Creation > Overview > MA - Fallstudie Wing

MA - Fallstudie Wing

Innerhalb der Lehrveranstaltung “Fallstudien WIng” werden auf Basis von Fallstudien praktische Problemstellungen bearbeitet. Die Studierenden lernen so die Herangehensweise an komplexe Herausforderungen des späteren Berufsalltages. Die Fallstudien entstammen hierbei verschiedenen Domänen und vermitteln einen Einblick in interdisziplinäre, komplexe Fragestellungen.

 

Modulnummer

M.104.6120


Modulname

Fallstudien WING

Turnus

jedes Sommersemester

 

Umfang

V1 / Ü2

Zielgruppe

Master


Sprache

Deutsch

 

 

Inhalte

  • Methoden aus Entwicklungsmethodik
  • Methoden aus Innovations- und Entwicklungsmanagement
  • Methoden der industriellen Produktion
  • Digitale Werkzeuge zu vorgenannten Methoden (u.a. Systems Engineering, PLM, ERP)
  • Reale oder realistische Fallstudien aus dem Kontext von aktuellen Industrieprojekten
  • Erarbeitung, Bewertung und Präsentation von Lösungsalternativen
  • Reflektion der Analyse- und Anwendungsprozesse

 

Ziele

Wirtschaftsingenieure sollen Probleme analysieren und Methoden zur Lösung komplexer Herausforderungen auswählen können. Dabei müssen sie sowohl technische als auch betriebswirtschaftliche Aspekte einbeziehen und die unterschiedlichen Grundlagen aufgabenbezogen zusammenführen. Neben Fachkompetenzen werden dabei auch Sozialkompetenzen erworben, indem z.B. ethische und rechtliche Randbedingungen bedacht werden. Lösungsalternativen müssen ausgearbeitet, präsentiert und verteidigt werden. Im Rahmen von „Fallstudien WIng“ werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Fallstudien aus der Industrie konfrontiert, für die sie Teams mit passfähigen Kompetenzen aufstellen und Lösungen erarbeiten. Sie weisen damit Problemanalyse und -lösungsfähigkeit nach; sie bringen Kenntnisse aus fachlichen und methodischen Grundlagen ein und zeigen die Kompetenz, diese zu reflektieren und anzuwenden. Dazu gehören der Spaß an der Arbeit im Team und überzeugende  Präsentationsfähigkeiten.

 

Ansprechpartner

M.Sc. Henrik Thiele

Telefon: +49 5251 60-6237

E-Mail: henrik.thiele@hni.upb.de