Startseite > Fachgruppen > Wirtschaftsinformatik, insb. CIM > Projekte > Planung unternehmensinterner Produktionsnetzwerke

Planung unternehmensinterner Produktionsnetzwerke

Planung unternehmensinterner Produktionsnetzwerke - Knorr-Bremse

Die Entwicklungen auf dem Schienenfahrzeugmarkt sind geprägt durch eine zunehmende Globalisierung sowie Konsolidierungen unter den Subsystemanbietern. In diesem Zusammenhang spielt auch die Erschließung neuer Märkte mit einem großen Marktwachstum eine bedeutende Rolle. Dies führt zu einer Erweiterung der Produktvielfalt, z. B. durch länderspezifische Produktvarianten, sowie immer komplexeren logistischen Abhängigkeiten zwischen den global verteilten Produktionsstandorten. Durch diese Veränderungen werden die Planung der einzelnen Produktionsstandorte und ihre genaue Abstimmung aufeinander immer wichtiger, weshalb die Planungsprozesse der Subsystemanbieter immer mehr an Bedeutung gewinnen. Gleichzeitig kommt es dadurch jedoch auch zu einer Steigerung der Planungskomplexität, die die bestehenden Planungsprozesse vor große Herausforderungen stellt. Diese gilt es im Hinblick auf die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit zu meistern.

In Kooperation mit Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge in München wird ein hierarchisches Planungsverfahren entwickelt, das den Anforderungen an die Planung einer global verteilten Produktion gerecht wird. Dabei wird das Gesamtplanungsproblem anhand der zeitlichen Reichweite der Entscheidungen, des Planungsgegenstandes und der Entscheidungsebenen des Unternehmens in vier Teilprobleme gegliedert. Diese werden durch geeignete Koordinationsprozesse zu einem hierarchischen Gesamtprozess verbunden. Dabei werden die einzelnen Teilprobleme durch mathematische Optimierungsmodelle abgebildet und gelöst.

Logo Knorr-Bremse