26. Juni 2018

FOCUS-Workshop: Validierung und Implementierung einer Strategie für das Direct Manufacturing Research Center (DMRC)

Im Projekt FOCUS wird die Strategie des Direct Manufacturing Research Centers hinterfragt und aktualisiert. Im Frühling fand im Heinz Nixdorf Institut der erste Workshop zur Analyse und Konkretisierung der strategischen Neuausrichtung statt.

Die Additiven Fertigungstechnologien unterliegen einer ständigen Weiterentwicklung und sind geprägt von Leistungssprüngen und Forschungserfolgen. Verfügbare Werkstoffe, die Produktivität des Fertigungsprozesses und die qualifizierte Anwendung im industriellen Kontext sind aktuelle Schwerpunkte in der Entwicklung. Das Paderborner Direct Manufacturing Research Center (DMRC) ist in diesem Bereich ein weltweit anerkanntes Forschungsinstitut und kooperiert mit zahlreichen Partnern aus Wissenschaft und Industrie.

In der letzten Dekade wurde die Additive Fertigung bezüglich der Prozessqualität und -leistungsfähigkeit und dem verfügbaren Materialspektrum weiterentwickelt und ist unter anderem in der Luft- und Raumfahrt und Automobiltechnik auf der Schwelle zur breiten Anwendung im industriellen Kontext. Die zunehmende Technologiereife führt dazu, dass sich Forschungsbemühungen auf anwendungsbezogene Fragestellungen fokussieren. Das Projekt FOCUS dient der Validierung und der darauf aufbauenden Anpassung der DMRC-Strategie an die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen. Der Workshop bestätigte, dass sich neben den Forschungsschwerpunkten auch die Forschungs- und Industrielandschaft aufgrund zahlreicher neuer Akteure gewandelt hat. Geleitet wird das Projekt von Prof. Iris Gräßler (Fachgruppe „Produktentstehung“). Die Fachgruppe prägt seit der Gründung des DMRCs dessen Ausrichtung und leistet mit FOCUS erneut einen wichtigen Beitrag.

zurück zur Übersicht