Startseite > Fachgruppen > Wirtschaftsinformatik, insb. CIM > Lehre > Modulübersicht > W4373: Intelligentes Suchen im Web - auf den Spuren von Google & Co

W4373: Intelligentes Suchen im Web - auf den Spuren von Google & Co

Modul

W4373: Intelligentes Suchen im Web - auf den Spuren von Google & Co (5 ECTS)

Lehr- und Forschungseinheit

3 Dep. Wirtschaftsinformatik - Business Information Systems

Zeitmodus

Wintersemester

Allgemeines

Manche von uns benutzen sie fast täglich - Suchmaschinen. Doch wie funktioniert es überhaupt, innerhalb von einer Sekunde Milliarden von Seiten zu durchsuchen? Wie schafft man es, gerade diejenigen als erste anzuzeigen, die für uns relevant sind? Medien berichten immer wieder, Google und Co. würden Seiten höher bewerten, die von vielen anderen Seiten verlinkt werden. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit - heutige Suchmaschinen verwenden eine Vielzahl von Verfahren, um eine Seite zu bewerten. Die linguistische Analyse dieser Seiten nimmt dabei einen immer größeren Stellenwert ein. Diese Vorlesung zeigt auf, welchen Beitrag die semantische Informationsverarbeitung, insbesondere die Computerlinguistik, dazu liefert, um dem Nutzer wirklich die Ergebnisse zu präsentieren, die er sucht.

Lehrveranstaltungen (Teilmodule)

W4373 Vorlesung (30h Kontaktzeit, 30h Vor- und Nachbereitung, 30h Literaturstudium), Dozentin: Jun.-Prof. Dr. Michaela Geierhos

Empfohlene Voraussetzungen

Zur Zeit sind keine Voraussetzungen bekannt.

Erläuterungen:

Bachelor Wirtschaftsinformatik bzw. Wirtschaftswissenschaften bzw. Informatik

Kombinationshinweise / Überschneidungen

Die Kombination mit folgenden Modulen ist nicht zulässig

Zur Zeit sind keine Überschneidungen bekannt.

Prüfungsmodalitäten 

  1. 100% ak: Abschlussklausur 

Lernziele

  • Faktenwissen: Die Studierenden lernen Verfahren aus den Bereichen Information Retrieval und Computerlinguistik kennen.
  • Methodenwissen: Die Studierenden lernen die Funktionsweise der besprochenen Methoden (bspw. Ranking-Algorithmen, Sprachidentifizierung, Stemming, etc.) zu verstehen.
  • Transferkompetenz: Die Studierenden lernen theoretische Ansätze des Information Retrieval und der Informationsextraktion auf konkrete, praxisrelevante Fragestellungen anzuwenden.
  • Normativ-bewertendes Wissen: Für exemplarische Aufgabenstellungen können die Studierenden bestehende methodische Ansätze beurteilen und Weiterentwicklungen anregen resp. eigenständig umsetzen. Sie können begründet argumentieren und eine von ihnen selbständig gefundene Lösung vertreten und reflexiv bewerten.

Schlüsselqualifikationen 

  • Strategien des Wissenserwerbs: Kombination aus Vorlesung, Vor- und Nachbereitung am Vorlesungsmaterial, Hausaufgaben, Projektarbeit
  • Internet search

Methodische Umsetzung

Vorlesung

Unterrichtssprache

Deutsch, Englisch

Die Veranstaltung wird üblicherweise in deutscher Sprache abgehalten; auf mehrheitlichen Teilnehmerwunsch ist Englisch als alternative Unterrichtssprache wählbar. Die zugrunde liegende Literatur ist zum Teil englischsprachig.

Ablaufinformationen, Terminplan, etc. 

Ein genauer Ablaufplan wird vor Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben. Siehe https://paul.upb.de und https://koala.upb.de

Lehrmaterialien, Literaturangaben

Siehe https://koala.upb.de

Bemerkungen

Eine Anmeldung zu diesem Modul im Lernmanagementsystem koaLA (https://koala.upb.de) ist notwendig.