Startseite > Fachgruppen > Wirtschaftsinformatik, insb. CIM > Lehre > Modulübersicht > W4377: Einblicke in Semantische Technologien

W4377: Einblicke in Semantische Technologien

Modul

W4377: Einblicke in Semantische Technologien (10 ECTS)

Lehr- und Forschungseinheit

3 Dep. Wirtschaftsinformatik - Business Information Systems

Zeitmodus

Sommersemester

Allgemeines

Diese Lehrveranstaltung gibt einen Einblick in Grundlagen und praktische Anwendungen semantischer Technologie. Sie gibt einen breiten Überblick über den Nutzen und die Möglichkeiten dieser Technologien.
Semantische Technologien versetzen Computer in die Lage, Informationen nicht nur zu speichern und wiederzufinden, sondern sie ihrer Bedeutung entsprechend auszuwerten, zu verbinden, zu Neuem zu verknüpfen und so flexibel und zielgerichtet nützliche Leistungen zu erbringen.
Die Anwendungsmöglichkeiten semantischer Technologien werden dabei vertieft erläutert.

Lehrveranstaltungen (Teilmodule)

K.184.43771: Vorlesung (30h Kontaktzeit, 120h Vor- und Nachbereitung),

K.184.43772: Projekt (150h Projektarbeit mit individueller Betreuung)

Empfohlene Voraussetzungen 

W4371 Mining Social Media

W4372 Sentiment Analysis - Methoden und Anwendungen

W4373 Intelligentes Suchen im Web - auf den Spuren von Google & Co

Erläuterungen:

Mindestens eines der oben genannten Module sollte bereits erfolgreich besucht worden sein.

Prüfungsmodalitäten

  1. 50% ak: Abschlussklausur
  2. 40% pa: Projektarbeit
  3. 10% pp: Präsentation

Summe 100%

Lernziele

  • Faktenwissen: Die Studierenden lernen Herausforderungen semantischer Technologien kennen.
  • Methodenwissen: Die Studierenden lernen die besprochenen Dienste und Funktionen (z. B. semantische Informationsextraktion) zu verstehen.
  • Transferkompetenz: Die Studierenden lernen theoretische Fragen semantischer Technologien auf konkrete, praxisrelevante Fragestellungen anzuwenden.
  • Normativ-bewertendes Wissen: Für exemplarische Aufgabenstellungen können die Studierenden bestehende methodische Ansätze beurteilen und ggf. Weiterentwicklungen anregen. Sie können begründet argumentieren und eine von ihnen selbständig gefundene Lösung vertreten und reflexiv bewerten.

Schlüsselqualifikationen

  • Strategien des Wissenserwerbs: Kombination aus Vorlesung, Vor- und Nachbereitung am Vorlesungsmaterial, Hausaufgaben, Projektarbeit
  • Kooperations- und Teamfähigkeit in den Hausaufgabenteams und Projektgruppen
  • Präsentation eigener Ergebnisse (Projektarbeit)

Methodische Umsetzung

Inputphasen mit Gruppenarbeiten, Literaturstudium, Gestaltungs- und Reflexionsphase

Unterrichtssprache

Die Veranstaltung wird in deutscher Sprache abgehalten.

Ablaufinformationen, Terminplan, etc. 

Ein genauer Ablaufplan wird vor Beginn der Veranstaltung bekanntgegeben. Siehe https://paul.upb.de und https://koala.upb.de
Eine Anmeldung zu diesem Modul im Lernmanagementsystem koaLA ist notwendig.

Lehrmaterialien, Literaturangaben

Siehe https://koala.upb.de